Universität Mannheim / PhilFak / Bachelor / Beifach / Romanistik: Spanisch

Romanistik: Spanisch

Der spanische Sprach- und Kulturraum ist einer der vier größten der Welt. Für Europa war Spanien über Jahrhunderte hinweg die Brücke zur arabischen Welt und ist heute eine wichtige Kraft der Öffnung u.a. in den mediterranen Raum. Im globalen Wettstreit bekommt das Entwicklungspotenzial Lateinamerikas zunehmende Bedeutung. Das Spanische vereint Europa und Amerika.

Das Beifach kann ohne sprachliche Vorkenntnisse belegt werden. Es legt besonderen Wert auf eine rasche und fundierte Sprachausbildung als Grundlage für Literatur- und Sprachwissenschaft, welche als Kernstücke einer umfassenden Kulturwissenschaft verstanden werden. Deshalb haben Kommunikation und Medien einen besonderen Platz.

Die methodische Orientierung über Literatur-, Sprach- und Medienwissenschaft gibt dem Mannheimer Ansatz ein besonderes Profil. Der Versuch, die Theorie im Programm praktisch werden zu lassen, zeigt sich u.a. in der spanischen Sprachausbildung, die schon früh die Gegenwartsprobleme systematisch thematisiert, in der herausragenden Stellung der Literatur des 20. Jahrhunderts und in der Einbeziehung der Muttersprachler in die wissenschaftliche Lehre sowie der Analyse betrieblicher Kommunikationsprobleme in der Linguistik.

Studienführer, Studienpläne und weitere Informationen zum Fach finden Sie auf den Seiten des  Romanischen Seminars. Bitte beachten Sie außerdem unbedingt Ihre Prüfungsordnung.